Geschichte
"

Geschichte der Freiwilligen
Feuerwehr
Kalenborn



Die Feuerwehr Kalenborn wurde 1919 als Pflichtwehr gegründet. Nach einem Wohnhausbrand 1922 bildete sich die Freiwillige Feuerwehr unter dem damaligen Bürgermeister Perings mit 22 Mitgliedern.

Die Wehrführer in dieser Zeit waren
Johann Diederichs,
Anton Pauly,
Gottfried Phlepsen,
Anton Bräutigam,
Matthias Leuschen,
Adolf Hoffmann,
Gottfried Hoffmann,
Adolf Hoffmann,
Herbert Dreis,
Klaus Perings,
Gottfried Perings,
Thomas Schüssler,
Herbert Dreis.

Das Feuerwehr-Gerätehaus wurde 1952 mit den Maßen:
7m Breite, 5m Länge und 3m Höhe gebaut.

Der Freiwilligen Feuerwehr wurde 1979 anläßlich des Verbandsfeuerwehrfestes und des 60-jährigen Stiftungsfestes von der Fa.Reemtsma durch Herrn Hugo Müller ein neues Fahrzeug gestiftet.
Dieses wurde durch die aktiven Feuerwehrmänner in vielen Stunden zum Neuen Feuerwehrauto umgebaut und anlässlich des Feuerwehrfestes eingeweiht.

Geräte: 1 Ts/8, 1 Ts/4. Leitern: 1 Holzsteckleiter. Persönliche Ausrüstung 20 Helme mit Nackenschutz, 20 Paar Handschuhe, 38 Arbeitsanzüge und 11 Sicherheitsgurte.
Die Arbeitsanzüge wurden von der Feuerwehr angeschafft und ohne Zuschuss bezahlt.

Das Gerätehaus war für das neue Auto zu klein und wurde seitens der Freiw. Feuerwehr und der VG-Gerolstein in Eigenleistung vergrössert. Im Jahr 1981 wurde das Gerätehaus dann in 1673 Stunden, das heisst in 70 Tagen umgebaut.
Richtfest war dann am 23.10.1981

Im Mai 1982 bekam die Feuerwehr ein Heuwehrgerät, wofür sie dann auch einen Anhänger bauen mussten. Beim Feuerwehrfest in Gerolstein wurde das Heuwehrgerät zum ersten Mal ausgestellt.

1986 wurde in Eigenleistung der Feuerwehr der Löschteich gebaut.

1989, anlässlich des 70-jährigen Feuerwehrfestes, fand die erste Übung der Kalenborner Feuerwehrfrauen statt. Es waren somit die ersten aktiven Feuerwehrfrauen im Kreis Daun.

Im Jahre 2002 hatte das Feuerwehrauto dann seine Dienste getan und wurde durch ein neues Fahrzeug und zwar ein TSF/W ( Tragkraftspritzenfahrzeug / Wasser ) ersetzt.

Heute besteht die die Freiwillige Feuerwehr aus 35 aktiven Mitgliedern und ist somit auch die grösste Ortsfeuerwehr in der VG.



 

Umfrage
 


Wie findet ihr diese Seite?
cool
net so toll

(Ergebnis anzeigen)


Werbung
 
"
 
sms ohne abo
 
 
Es waren schon 13851 Besucher (31576 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=